MENÜ
Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg
Eifel-Kolleg Neuerburg
zurück

Abiturfeier am Staatlichen Eifel-Kolleg

Am 23. Juni fand ab 11:30 Uhr die Abiturfeier des Kolleg-Jahrgangs 2017 im festlichen Rahmen in unserem Atrium statt.

Die warmen Töne unseres Schulchores stimmten die Abiturientia und die Festgäste am 23. Juni musikalisch mit „The Logical Song“ von Supertramp auf den Festakt ein.

In seiner anschließenden Begrüßungsansprache hob Schulleiter Dr. Jens Kemper den Mut und das Engagement der Studierenden hervor, sich ein „Abi mit Verspätung“ tatkräftig und erfolgreich erarbeitet zu haben. Dr. Kemper bezog sich damit auf einen Artikel der Süddeutschen Zeitung, der 2010, im Kolleggründungsjahr, erschien. Er zitierte: „Das Studium lockt, doch die Hochschulreife fehlt? Wer das Abitur nachholen will, sollte Disziplin mitbringen - und ein klares Ziel. Möglichkeiten zur Weiterbildung gibt es viele.“ Im Weiteren ging Kemper auf prominente Persönlichkeiten, wie unter anderen Norbert Blüm ein, die ebenfalls ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg erwarben und betonte, es sei „bemerkenswert, wenn man sein Schicksal selbst in die Hand nimmt.“

Auch Stadtbürgermeisterin Anna Kling und Verbandsbürgermeister Moritz Petry gratulierten der Abiturientia und luden sie herzlich ein, viele Gelegenheiten wahrzunehmen, nach Neuerburg und an ihr Eifel-Kolleg zurückzukehren.

Während der gesamten Abiturfeier und in der Ansprache der Kollegiaten selbst wurde der besondere Zusammenhalt „unserer K13“ spürbar, die zusätzlich auch die Unterstützung und die Motivation durch ihre Lehrer am Eifel-Kolleg hervorhoben. Die Abiturientinnen und Abiturienten stellten ihren Festtag unter das Motto von Karl Friedrich Gauß „Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen, sondern das Erwerben, nicht das Dasein, sondern das Hinkommen, was den größten Genuss gewährt.“
Alexia Meckler, Maciej Biber, Johanna Eisheuer und Säpenta Nasseri richteten sich mit sehr persönlichen Worten an die Festgemeinschaft und erinnerten somit an besondere, bewegende Momente der gemeinsamen Schulzeit. Spätestens die teilweise treffsichere Charakterisierung manch eines Lehrers brachte alle zum Lachen.
Mit dem Titel Pompeii von Bastille schaffte der Schulchor erneut einen musikalisch festlichen Rahmen für den Ehrentag. Die Stammkursleiterin Sonja Lessel (Deutsch und Sozialkunde) und Maike Ewald (Sport und Deutsch) hielten den folgenden Festvortrag. In ihrer Rede griffen sie das Zitat von Gauß auf und klärten über die Schulzeit der Kollegiaten als naturwissenschaftliches Experiment in Form eines humoristischen Versuchsprotokolls auf. Der Versuch ist geglückt, die Hypothese verifiziert und als Ergebnis sind zwölf Abiturzeugnisse und vier Zeugnisse der Fachhochschulreife vorzuweisen.
Nach der Preisverleihung, unter anderem für das beste Abitur (Marc Trömer), überreichte der Schulleiter die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife und gratulierte mit der Stammkursleiterin und dem Kollegleiter Holger Schickor jedem Absolventen herzlich zum Abitur 2017.
Mit sentimental stimmenden Bildern aus ihrer Schulzeit, untermalt vom Musiktitel „Larger than life“ von Pinkzebra verabschiedete sich die K13 von ihrem Eifel-Kolleg. Im Anschluss speiste die Festgesellschaft gemeinsam im hauseigenen Speisesaal und feierte noch lange bei sommerlichen Temperaturen im gemütlichen Innenhof.
Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft gratulieren wir den Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich zum bestandenen Abitur.

weitere Fotos auf unserer Dropbox