MENÜ
Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg
Eifel-Kolleg Neuerburg
zurück

„Mmh … MUSTEA!“

Zum Abschluss ihres ersten Lernjahres Latein backten am Montag, den 18.06.2018, die Sechstklässler der gemeinsamen Orientierungsstufe mit Hildegard Poschmann in der Internatsküche im Eifel-Gymnasium römische Mostbrötchen, „Mustea“.

Die ersten skeptischen Gedanken, dass Brötchen mit Anis vielleicht nicht schmecken könnten, verflogen schnell.
Denn der Duft aus dem Ofen, den auch die Lorbeerblätter on top mit verursachten, ließ allen schon das Wasser im Mund zusammen laufen.
Bis der Ofen dann endlich fertig gebacken hatte, wurden die Mühlenspiel-Könige bzw. Königinnen ermittelt.
Bei „Tris“, der römischen Rundmühle mit jeweils nur 3 Spielsteinen pro Spieler musste man von Anfang an ganz schön aufpassen, um nicht gnadenlos Spiel um Spiel zu verlieren, wie einige feststellten.
Doch dann war es endlich soweit – und das auch noch vorbereitete DELTA-Spiel fand gar kein Interesse mehr, da alle die noch warmen Brötchen sofort genießen wollten.