MENÜ
Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg
Eifel-Kolleg Neuerburg
zurück

Gewässerökologische Exkursion zum Meerfelder Maar

Vom 07.05.2018 bis 09.05.2018 führte der Biologieleistungskurs unter Leitung von Jonas Koch und Markus Kolf bei herrlichem Sonnenschein eine dreitägige Exkursion nach Bettenfeld und ans Meerfelder Maar durch.

Wie in jedem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler eines der Biologie-Leistungskurse die Möglichkeit, im Rahmen einer Exkursion nach Bettenfeld ihr im Unterricht gelerntes Wissen über Ökologie zu vertiefen. Hier erhalten sie genaue Einblicke in das biologisch-wissenschaftliche Arbeiten im Labor und lernen vor allem die Untersuchung und Probennahme in der Natur.
Die im Freiland erhobenen Daten werden unter der fachkundigen Anleitung von Frau Karger, der Leiterin der biologisch-ökologischen Station (BÖS) der Universität Koblenz-Landau in Bettenfeld, sowie von Herrn Dawen im Labor genauestens untersucht.

Um effektives und selbstständiges Arbeiten zu fördern, konnten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen in drei unterschiedlichen Stationen arbeiten, die im Wechsel von allen Gruppen durchgeführt wurden:
1. Pelagial (Freiwasserzone):
- Bestimmung physikalischer, chemischer und biologischer Parameter in unterschiedlichen Seetiefen mit Probenentnahme von Wasser und Schlamm
2. Litoral (Uferzone):
- Untersuchung der Uferregion mit Erstellen einer Pflanzen- und Tierartenliste
- Bestimmung chemischer Parameter vom Litoral
3. Labor & Seminarraum:
- Gewässergütebestimmung anhand mikroskopierter Organismen, die zuvor gefunden wurden
- Bestimmung des chemischen Index (u.a. photometrische Messungen, chemische Analysen)


Eines von vielen Highlights bei herrlichem Wetter war auch in diesem Jahr die Fahrt mit dem stationseigenen Ruderboot inklusive ersten Navigationserfahrungen in die Mitte des Sees zur Messboje, wo die verschiedenen Messungen (Sauerstoffgehalt, pH-Wert, Leitfähigkeit, Temperatur, Sichttiefe, Lichtstärke…) mit den spezialisierten Apparaturen durchgeführt und die Proben entnommen wurden. In diesem Rahmen konnte der lang erwartete Einsatz des Schlammbaggers durchgeführt werden.
Als Prozess- und Ergebnisdokumentation dient ein von den Gruppen erstelltes Portfolio, das die ökologische Gewässergüte des Meerfelder Maares zum Zeitpunkt der Exkursion abbildet. Zudem werden die Inhalte im schulischen Unterricht nachbereitet.
Die Schülerinnen und Schüler des Biologie-LK waren für die Verpflegung während der gesamten Exkursion selbst verantwortlich, so dass beim gemeinsamen Kochen im Jugendgästehaus in Bettenfeld ein ganz neues Wir-Gefühl im Kurs entstand. Ein großer Grillabend rundete die gelungene Exkursion ab.
Besonders bedanken möchten wir uns nochmal bei Frau Karger und Herr Dawen von der BÖS Bettenfeld für die angenehme und kompetente Unterstützung.