MENÜ
Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg
Eifel-Kolleg Neuerburg
zurück

¡Vamos a Barcelona, la ciudad más maravillosa!

Zur ersten gemeinsamen Fahrt nach Barcelona trafen sieben Schülerinnen der Jahrgangsstufen 11 und 12 am Donnerstag, 02.05.2019 in Luxemburg zusammen, um von dort mit dem Flugzeug fünf Tage nach Barcelona zu reisen.

Nach einer fünfstündigen Flugreise erreichten die Schülerinnen zusammen mit ihren Begleitpersonen, Nadine Hummel und Carina Marquardt, den Flughafen El Prat, der nur 15,8 km von unserem sehr zentral gelegenen Hostel entfernt liegt.

Wenige Stunden nach unserer Ankunft begaben wir uns auf unsere erste Erkundungstour bei Tageslicht. Wir starteten am Plaza Catalunya. Von dort ging es über die Rambla zu Barcelonas Kathedrale, die sich im Herzen des berühmten Barrio Gótico befindet. Nach der Kirchenbesichtigung schlenderten wir durch die engen Gässchen Barcelonas und erreichten schließlich den Mercat de la Boqueria – die berühmteste und zugleich faszinierendste Markthalle dieser riesigen Metropole. Die Schülerinnen konnten vor Ort von der Vielfalt zahlreicher spanischer Köstlichkeiten profitieren. Am Nachmittag besuchten wir das in den ehemaligen Schiffswerften Drassens untergebrachte Museu Marítim de Barcelona, das sowohl eine umfangreiche Sammlung an Schiffen und Booten als auch eine große Ausstellung über den Bau mittelalterlicher Segelschiffe beherbergt.

Nach einer erholsamen Nacht starteten wir bei strahlend blauem Himmel mit einem Frühstück in einer nahegelegenen Bäckerei in den Tag. Mit vollgetankter Energie begann unsere zweite Erkundungstour am Arc de Triomf. Von dort aus schlenderten wir gemütlich in Richtung Parc de la Ciutadella, einer idyllischen und grünen Oase inmitten der Millionenstadt. Der Park lädt zum Entspannen und zur Erholung ein und bietet eine bunte Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Nach einem etwas längeren Aufenthalt im Park setzten wir unseren Spaziergang in Richtung Hafen fort. Dort stärkten wir uns mit spanischen Köstlichkeiten, nämlich mit Patatas Bravas und Pan con tomate. Anschließend besuchten wir den Stadtstrand Barcelonas, wo auch die ein oder andere größere Welle für Aufruhr sorgte. Am Abend fuhren wir mit der Metro auf den Montjuïc. Dort genossen wir die Aussicht, aßen Churros und warteten gespannt auf den Beginn der berühmten Wasserspiele, einem Spektakel aus Licht, Farbe, Wasser und Musik.  

Unseren letzten Tag verbrachten wir mit einem langen Spaziergang quer durch Barcelona, um die berühmten Werke des katalanischen Architekten Antoni Gaudí zu besichtigen. Wir besuchten sowohl die Sagrada Familia als auch den Parque Güell, von dem aus man eine tolle Aussicht auf die Stadt bis hin zum Meer hat. Abgerundet wurde der letzte Abend durch den Besuch einer spanischen Tapasbar, sodass wir am Montag mit einer gelungenen Spanienfahrt im Gepäck die Heimreise nach Luxemburg angetreten haben.