MENÜ
Staatliches Eifel-Gymnasium Neuerburg
Eifel-Kolleg Neuerburg

Wir über uns

Schulstruktur

Das Staatliche Eifel-Gymnasium Neuerburg liegt mitten im Deutsch-Luxemburgischen Naturpark, 45 km nordwestlich von Trier, nahe der Grenze zum Großherzogtum Luxemburg.

Die moderne Anlage umfasst neben dem Schulgebäude ein Jungen- und Mädcheninternat nebst Wirtschaftsgebäude, eine Turnhalle mit Lehrschwimmbecken sowie einen Sportplatz und liegt am Rande der malerischen Kleinstadt Neuerburg.

Unsere 550 Schülerinnen, Schüler und Studierende schätzen vor allem die familiäre Atmosphäre, das respektvolle und von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Miteinander sowie die exzellenten Lernbedingungen.

Am Staatlichen Eifel-Gymnasium Neuerburg führen mehrere Wege zur allgemeinen Hochschulreife.

Schülerinnen und Schüler, die in der Orientierungsstufe entsprechende Leistungen erbracht haben, werden in die Klasse 7 aufgenommen.

Nach einem guten Abschluss der Berufsreife können Schülerinnen und Schüler in die Aufbauklasse (10A1) aufgenommen werden und erreichen dann nach vier Jahren das Abitur.

Jugendliche Migranten mit Berufsreifeabschluss werden durch unsere Sprachkurse speziell für die Aufbauklasse vorbereitet.

Schülerinnen und Schüler mit qualifiziertem Sekundarabschluss I (Gymnasium/IGS oder Realschule plus) können in die Jahrgangsstufe 11 der Oberstufe (Mainzer Studienstufe/MSS) aufgenommen werden.

Das angeschlossene Eifel-Kolleg eröffnet jungen Erwachsenen mit Berufserfahrung den Weg zum Abitur auf dem zweiten Bildungsweg.

Historie

  • 1970/71
    Aufnahme des Unterrichtsbetriebs am Aufbaugymnasium Neuerburg
    (Klassen 8 - 13)
  • 1974/75
    Einrichtung eines klassischen Gymnasialzweigs ab der 7. Klasse
  • 1976/77
    Traditionelle Form des Aufbaugymnasiums wird durch heute noch gültige Form abgelöst
  • 1989
    Neuerburger Sprachkurse beginnen
  • 2010
    SEG wird Ausbildungsschule für Studienreferendare
  • 2010/11
    Eröffnung des Eifel-Kollegs Neuerburg

SEG 1970
SEG 1976